"Work for Peace"

work_for_peace_2012"Wer vom Süden redet, darf im Norden nicht schweigen." (W4P)

Wilmas work4peace - Schule einmal anders!

Wie jedes Jahr fanden auch in diesem Schuljahr im 8. Jahrgang die Schüleraktionstage für Afrika am 22./23.03.2012 statt. Unsere Schülerinnen und Schüler haben gemeinsam mit ihrer Arbeit an den beiden Atkionstagen die unglaubliche Summe von 5928 Euro erarbeitet und an Work for Peace für Bildungsprojekte in Afrika gespendet.

work4peaceUnsere Schule unterstützt seit vielen Jahren "Work4Peace" - eine Aktion des Weltfriedensdienstes und sammelt damit durch eigenes Tun Gelder für die AIDS-Aufklärung in Südafrika, für die Umweltbildung im Senegal und für die Förderung von Alternativen zur Genitalverstümmelung in Guinea-Bissau.

 
Helfen Sie mit und unterstützen Sie Ihre Kinder in der Suche nach einer Tätigkeit, ob inwork4peace_projekte einer Firma, bei Verwandten oder zu Hause! Auf diese Weise können sich Ihre Kinder ganz bewusst durch eigenes Engagement für die Not in Afrika einsetzen, selbstlos handeln und Solidarität üben. Nebenbei entdecken sie vielleicht einen interessanten Praktikumsplatz für das 9. Schuljahr oder gewinnen zumindest einen Einblick in die Berufswelt der Erwachsenen.

Trauen Sie sich bzw. Ihre Kinder, in diversen Läden, Supermärkten oder auch größeren Firmen nachzufragen. Viele Arbeitgeber kennen und unterstützen mittlerweile diese Aktion.

Viel Erfolg!

Mit herzlichen Grüßen,

G. Schmidt-Medow
WRO/i.A. W4P

"Die Aktion work4peace unterstützt jedes Jahr 3 ausgewählte Bildungsprojekte des Weltfriedensdienstes. So können auch SchülerInnen hier in Berlin einen Beitrag dazu leisten, dass benachteiligte Kinder und Jugendliche in afrikanischen Ländern durch Bildung bessere Zukunftschancen erhalten. Zugleich sollen die  SchülerInnen über Ursachen der ungleichen Verteilung zwischen Norden und Süden nachdenken und ihr eigenes Konsumverhalten hinterfragen." (http://www.work4peace.de/index.php?id=55&L=0)


Pfandflaschen_sammelnMit der Unterstützung von BERLIN RECYCLING, die uns den Sammelcontainer gesponsort haben, sammeln wir alle Pfandflaschen, die in der Wilma liegen bleiben. Der Erlös geht seit September 2012 an den Verein zur Selbshilfe in Munyu/Kenia, einer Organisation, die den Bau eines Schulgebäudes in Munyu in Kenia unterstützt und für die unsere Schülerfirma Wilma helps! arbeitet. Unser 8. Jahrgang wird an zwei Tagen im März mit eigener Tätigkeit Geld erarbeiten und ebenfalls für Munyu spenden. Seit März 2012 haben wir bislang 182€ durch Pfandflaschen gesammelt.

Kontakt

Wilma-Rudolph-Oberschule
Bezirk Steglitz-Zehlendorf
Am Hegewinkel 2a
D-14169 Berlin

Tel: +49 30 90299 6464/6794
Fax: +49 30 90299 6766
eMail:

Anmeldung

Please publish modules in offcanvas position.